THEE FLANDERS "THE ELECTRO REMIXES " Digi CD

Band
THEE FLANDERS
Titel
THE ELECTRO REMIXES
Kat.Nr.
HALB 242-2
Format
Digi CD
Releasedatum
08.09.2017
File Under
EBM, SYNTH-POP, ELECTRO

Cover & Artwork

  •  THE ELECTRO REMIXES - front cover
  • THE ELECTRO REMIXES - back cover
  • THE ELECTRO REMIXES - label
  • Metal Case
  • Metal Case 2

Tracklist

  1. you spin me round* MIRKO HIRSCH Mix (03.15)
  2. nightmares** LEÆTHER STRIP Mix (04:47)
  3. you spin me round* HEAD-LESS Mix (04.16)
  4. you spin me round* DIE KRUPPS® Mix (02.45)
  5. buried alive WHITE TRASH WANKERS Mix (02.51)
  6. you spin me round* BLIND PASSENGER Mix (04.08)
  7. nightmares** ROBERT GÖRL Mix (04.29)
  8. you spin me round* AD:KEY Mix (03.26)
  9. you spin me round* BEBORN BETON Mix (02.30)
  10. nightmares** T.A.N.K. Mix (05.30)
  11. you spin me round* SCHEUBER feat. G.THOMAS Mix (03.11)
  12. you spin me round* PATENBRIGADE: WOLFF Mix (05.21)
  13. nightmares** SOUND TESSELLATED Mix (04.25)
  14. you spin me round* IN STRICT CONFIDENCE Mix (02.43)
  15. nightmares** BEYOND OBSESSION Mix (04.35)
  16. you spin me round* ABSURD MINDS Mix (03.31)
  17. nightmares** TOMAS TULPE Mix (03.51)
  18. you spin me round* MODEKAY Mix (05.12)
  19. nightmares** KellerTechnik Mix (04.49)
  20. you spin me round* The KLAAK SYNDROME Mix (03.24)
  21. ----------------------------------------
  22. * feat. BELA B. ** feat. MARCUS MEYN

Info

Wie jeder szeneninteressierte Musikhörer weiß…Die Potsdamer Psychobilly Band THEE FLANDERS existiert seit 20 Jahren und wurde von Dennis (Gitarre) & Norman (Gesang) gegründet. Es gibt eine Vielzahl an Alben, natürlich im bekannten Psycho- / Punkabilly Stil. Und jetzt wird´s verrückt:

THEE FLANDERS veröffentlichen nun eine randvoll bespielte CD…allerdings 0% Psychobilly. Dafür gibt es , wie der Albumtitel schon verrät, eine randvoll bespielte CD, mit DARK ELECTRO, SYNTHY-POP und EBM Remixversionen. Damit könnte die Band, wohl als erste Psychobilly Band überhaupt, mit eigenem Electro-Album in die Musikgeschichte eingehen!! 100% EPM…ELECTRONIC PSYCHOBILLY MUSIC.

Zu hören gibt es die beiden Coversongs „You Spin Me Round (Like A Record)“ von DEAD OR ALIVE sowie „Nightmares“ von A FLOCK OF SEAGULLS. Als ob das nicht schon Sensation genug wäre, wurden die Stücke von 2 Urvätern der Deutschen Untergrund-Musik, BELA B. (Die ÄRZTE) und MARKUS MEYN (CAMOUFLAGE) im Duett mit Norman eingesungen. Gesteigert wird der Wahnsinn nur noch durch die Namen der am Album beteiligten Akteure. Die Liste der Remixer an diesem einmaligen Projekt, ist so unglaublich wie die Stücke selbst, die die Künstler hier kreiert haben. Neben neuen Stars und Sternchen der ELECTRO Szene, haben auch echte Prominente und Veteranen Hand angelegt: T.A.N.K., DIE KRUPPS, ROBERT GÖRL (DAF), IN STRICT CONFIDENCE, LEAETHER STRIP, PATENBRIGADE: WOLF, SCHEUBER (PROJECT PITCHFORK) oder DER FROST (EISFABRIK) um nur einige der insgesamt 20 Versionen zu erwähnen.

Wieso augerechnet eine Remixplatte?

Im Rahmen des THEE FLANDERS Coveralbums „Graverobbing 2“ kam es zu einer Zusammenarbeit mit dem DIE ÄRZTE Musiker BELA B. Herr Felsenheimer war so freundlich und hatte dazu die kompletten Gesangsspuren zum THEE FLANDERS Coversong und 80er Jahre Smasher „you spin me round…like a record“, von DEAD or ALIVE, eingesungen. Beide, BELA B und Norman, singen nun im Duett den bekannten Song. Die Aufnahme erschien im Original auf dem regulären Album „Graverobbing 2“ sowie als Auskopplung und in 4 Song-Versionen auf limitierter Vinylsingle in 3 speziellen Farben. Zudem veröffentlichte HALB-7-REC´s eine Extra CD, die neben anderen Tonträgern und Utensilien, in einer hübsch aufgemachten, hölzernen Sargbox verstaut war.

In diesem Rahmen remixten zwei alte Freunde der Band, aus Spaß das Stück im tanzbaren SYNTH-POP (Klaak Remix). Die Idee kam so gut an, dass Band und Label kurzerhand beschlossen, ein ganzes Remix-Album zu produzieren. Es dauerte nicht lange und die ersten Künstler erklärten sich bereit mitzuwirken und starteten Module und Synthesizer für den ersehnten Remix.

Während der Zusammenstellung der Künstler, gelang es eine weitere Koryphäe aus der Deutschen Elektronischen Musikszene, zum Einsingen für einen neuen Cover-Song zu gewinnen. Die ursprünglich nur für „you spin me round“ und BELA B erdachten Remixe, erweiterten sich also kurzerhand um einen weiteren Song und einen echten Star als Gastsänger. MARCUS MEYN, Sänger der legendären deutschen Synth-Pop Band CAMOUFLAGE steuerte die Gesangsspuren zum A FLOCK of SEAGULLS Klassikers "nightmares" bei.

Technische Daten:

Coverdesign und Artwork von Norman Winter sind auch diesmal wieder perfekt auf die Musik abgestimmt. Der markante Flanders-Totenkopf ist, passend zum Sound, von einem glühenden Zahnkranz umrahmt. Die Erstauflage der CD ist 888 Stück und kommt im tollen DigiPack mit Titeln und Infos. Mit einer Spielzeit von nahezu 80 min hat man dann auch mehr als nur ein Kleinod in der Hand. Das End-Mastering besorgte der Dessauer Electronic Tüftler T.A.N.K. Digitales Format zum Streamen und Download ist derzeit nicht geplant. Aufgepasst, es gibt noch etwas Besonderes: Wir haben wieder Kosten noch Mühen gescheut und zur Veröffentlichung der CD ein exklusives und spezielles Case aus Edelstahl fertigen lassen. Uns ist es wichtig, dass Sammler und Musikliebhaber wieder etwas ganz Spezielles in den Händen halten. Die Auflage ist strengstens auf 66 Stück limitiert. Das Metallblech wurde aufwendig zu einer Box geformt und ein Ausschnitt vom Zahnrad-Logo nebst Band Schriftzug konnte dank Laserkraft ausgeschnitten werden. Update: Herstellung läuft in den kommenden Tagen an und so wie es aussieht wird das Case ca. am 26.10.2107 erhältlich sein. Als vorläufiges Auslieferungsdatum können wir den 30.10.2017 Ankündigen. Die Sonderauflage wir ausschließlich nur über unseren Web-Shop erhältlich sein. www.hateyou.wtf (Fx 2017)

Selling Points:

- Exklusives, einmaliges und Genreübergreifendes Projekt mit hochkarätigen Urgesteinen der

Deutschen Underground - Szene sowie DARK ELECTRO, SYNTHY-POP und EBM Szenerie

- Digi Pack CD limitiert auf 888 Stück

- Coverversionen von A FLOCK of SEAGULLS + DEAD or ALIVE

- Guestvocals feat. BELA B. (DIE ÄRZTE) & MARCUS MEYN (CAMOUFLAGE)

Promotion & Werbung:

- Newsletter 20.000 Empfänger

- 15.000 Flyer verteilt über Mailorder, Shops, Konzerte

- 20 Jahre THEE FLANDERS div. Konzerte

- Social Media Kampagne (FACEBOOK Postings, Werbeblöcke, THEE FLANDERS, HALB-7-RECORDS)

- Interviews. Albumcheck, Reviews in div. szenerelevanten Fanzines und Magazinen Online & Print

* AMBOS MAG * BACK AGAIN * BLACK GIFT MAGAZIN * BLACK Online Mag * BODYSTYLER * DARK SPY MAGAZIN * KLANGWELT * LEGACY MAGAZIN * NEGAtief Magazin * ORKUS! * OX Magazin * PLASTIC BOMB * PLATTENTEST.de * POWERMETAL.de * PSYCHOCHOUCH * RADIO BLAU * SIDE-LINE * SONIC SEDUCE * SYNTHETICS * div. DJs & RADIOs *

- mehr in Vorbereitung

O-Ton Norman Flanders zum Projekt:

Dennis und Ich haben ja elektronische Wurzeln. Durch meine Aktivitäten Mitte der 90er für das BODYSTYLER und NEW LIFE Magazin, hab ich viele Bands kennengelernt und zu einigen besteht auch heute noch Kontakt. MARCUS MEYN lernten Dennis & ich persönlich 1995 bei einem CAMOUFLAGE Interview in Hamburg kennen. CAMOUFLAGE war schon immer eine meiner Lieblingsbands. Ich hab ihn dann später noch ein paar Mal bei Interviews oder Konzerte getroffen und dank Facebook riss der Kontakt nie ab. Das Duett mit ihm macht mich natürlich sehr Stolz, weil Marcus eigentlich nicht der Typ ist, der in viele Projekte involviert war und ist. Eigentlich kenne ich sogar nur ein Projekt, dem er seine Stimme geliehen hat. Auch mit DIE ÄRZTE hatte ich 1995 für das BODYSTYLER FANZINE ein Interview. Aber kennen gelernt hatte ich Bela erst 2007, als ich ihn auch zu einem Interview traf. Daraus ergab sich sogar, dass wir ihn mit den Flanders in Potsdam supporten durften. Seither sind wir immer mal wieder im Kontakt. Als ich im Februar 2015 im Krankenhaus lag, nutze ich die Zeit und schickte Bela via Email ein paar Demoaufnahmen zum Coveralbum „Graverobbing 2“. Dann nahm alles seinen Lauf und Bela sang den Song für uns ein. Für unsere „Graverobbing“ Sargbox produzierten wir dafür sogar eine Extra MaxiCD. Es gab nur 100 Stück von dieser CD…später kam auch noch eine limitierte 7“ in 3 Farben dazu. Neben 2 Demoversionen und der Originalversion, fertigten THE KLAAK SYNDROME (u.a. Remixer für CAMOUFLAGE & PETER PLATTE) einen analogen Synthiepop Remix. The KLAAK SYNDROME aka Marcus & Daniel sind alte Freunde von uns. Mit beiden kam es Anfang der 90er, in der Entstehungsphase der Potsdamer Synthiepopband NO DECAY schon zur Zusammenarbeit. Dennis und ich, entschlossen sich dann allerdings doch lieber mehr etwas in Richtung EBM zu machen. Unser Projekt hieß A-STRIDE, mit dem wir es auf sage und schreibe 2 Songs gebracht haben. Leider sind die alten Tapes mit den Aufnahmen verschollen.

Zurück zur Remix CD. Der Klaak Remix gefiel uns so gut, das die Idee von einer Remix CD reifte. Labelchef Fx gab dazu noch den zündenden Anschub und war bereit das Risiko einzugehen. Schließlich stand auch das 20 jährige Bandjubiläum ins Haus und bevor man wieder eine der üblichen Best Ofs auf den Markt schmeißt, war die Idee, den Roots zu huldigen, einfach die beste. Alte Freunde und Kontakte wurden reaktiviert…

logischer Weise PATENBRIGADE:WOLFF, mit meinem alten Freund & Bodystyler Partner Marshall. NIK PAGE von den BLIND PASSENGER, Ricardo von SOUND TESSALLETED und Dennis von IN STRICT CONFIDENCE… aber auch einige unserer alten Helden wurden Kontaktiert. Allen voran ROBERT GÖRL, von DAF, die wohl zu den wichtigsten deutschen Electronic Acts, nach Kraftwerk zählen. Wobei ich zugeben muss, dass Kraftwerk mir genauso viel Freude machen, wie ein Zahnarztbesuch. Zu steril, zu langweilig… DAF waren mit ihrem Electro Punk schon ein ganz anderes Kaliber. Umso glücklicher waren wir, als ROBERT GÖRL signalisierte, dass er Zeit und Lust auf einen Mix hatte.

An meinem 19. Geburtstag (14.6.1991) spielten DIE KRUPPS & eine noch recht unbekannte Band Namens PROJECT PITCHFORK im Berliner Madhouse / Ecstasy. Zwei Bands, die genau meinen Musikgeschmack trafen. PITCHFORK war auch die erste Band, die mich damals für eine Zeichnung bezahlt hat und somit nicht ganz unschuldig ist, dass ich heute als Grafiker mein Geld verdiene. Klar, dass ich auch diese beiden Bands dabei haben wollte!! Nun fehlte eigentlich nur noch CLAUS LARSEN alias LEÆTHER STRIP in der Sammlung. Immer wenn wir damals wieder auf dem Weg zu irgendeinem Konzert oder in den Berliner Cisch Club waren, liefen ständig die Stücke von LEÆTHER STRIP im Autoradio.

Wichtig war uns aber auch neuere Bands mit ins Boot zu holen, dank der modernen Kommunikationsmöglichkeiten, waren wir auch hier schon mit dem einen oder anderen Künstler im Kontakt…. Marcus von HEAD-LESS, Rene von AD:KEY, T.A.N.K, MIRKO HIRSCH oder ABSURD MINDS.

Warum von uns keine alten Songs remixt wurden bzw konnten, hatte viele Gründe. Der Aufwand wäre recht hoch gewesen. Da wir leider keine alten Spuren von uns besitzen, hätten wir die Songs noch einmal neu aufnehmen müssen. Auch wenn Songs und Sounds neu arrangiert worden wären, sollten ja wenigstens die Basics da sein. Ausserdem wäre es ziemlich schwer gewesen unsere Songs elektronisch umzumodeln. So hatten wir die 2 Songs von DEAD OR ALIVE & A FLOCK OF SEAGULLS als Remix Kit angeboten. Lediglich „Buried Alive“, dem ersten eigenen Flanderssong von 1998, wurde von den WHITE TRASH WANKERS ziemlich geil neu interpretiert. Das aus einer Idee und keinem Budget so eine umfangreiche Nummer geworden ist, hätte ich mir auch nicht zu träumen gewagt.

Dank nochmal an alle Remixer, Marcus & Bela… viel Spaß beim hören.

Gruß Norman Flanders

Halb 7 Records Store

Adresse
Johannisstr. 15
D-06844 Dessau-Roßlau
Telefon
03 40-8 82 88 73
Fax
03 40-2 50 87 34
Öffnungszeiten
Mo: 14:30-18:30 Uhr
Di+Mi: 11:00-18:30 Uhr
Do: 11:00-20:00 Uhr
Fr: 11:00-18:30 Uhr
Sa: 11:00-18:00 Uhr